Methoden

Begeben Sie sich in gute Hände.

In meiner Gesundheitspraxis wende ich unterschiedliche, auf Sie abgestimmte Methoden an. Gemeinsam entscheiden wir, welche für Sie geeignet sind. Unter anderem setze ich folgende Techniken ein:

Triggerpunkte

Triggerpunkte befinden sich häufig im Schulterbereich.
Triggerpunkte befinden sich häufig im Schulterbereich.

Triggerpunkte (engl. Auslöser) lösen einfach gesagt Beschwerden aus. Dabei handelt es sich um Muskelverhärtungen, etwa im Nacken oder in den Schulterblättern, die in Folge zu Verspannungen, Schmerzen und Steifheit führen können. Triggerpunkte sind an sich nicht gefährlich, können aber Ihr Lebensgefühl stark beeinträchtigen. In meiner Anwendung massiere oder drücke ich gezielt diese Triggerpunkte, um Ihre Beschwerden zu lösen.

Muskel-Entspannungstechniken

Muskel-Entspannungstechniken können unter anderem bei Schlafstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen und Stress eingesetzt werden. Durch bewusste An- und Entspannung trainieren wir Ihre Muskelgruppen, um einen Zustand tiefer Entspannung in Ihrem Körper zu erzeugen.

Metamorphische Methode

Die metamorphische Methode an einem Fuß.
Die metamorphische Methode an einem Fuß.

Durch leichte Berührung wird die Aufmerksamkeit auf Wirbelsäulen-Reflexpunkte an Kopf, Händen und Füßen gelenkt. Die gezielten Berührungen helfen, blockierende Muster zu lösen und Kreativität und Energie freizusetzen. Die Methode richtet sich an die bewusste Selbstwahrnehmung und kann dabei unterstüzen, aus alten Mustern herauszufinden.

Atemtechniken

In den meisten Situationen atmen wir unbewusst und unkontrolliert. Dabei können sich schlechte Gewohnheiten einschleichen. Bei Problemen mit der Atmung ist es daher wichtig, wieder „richtig“ atmen zu lernen. Gemeinsam atmen wir mit unterschiedlichen Techniken, damit Ihnen dies im Alltag wieder leichter fällt.  Die Atmung in die Breite unseres Brustkorbes hat z. B. eine Dehnung der Muskeln zwischen den Rippen zur Folge. Diese Muskelgruppen spielen bei der Atmung wiederum eine große Rolle.

Watsu (Wasser-Shiatsu)

Auch schon mit 90 Tagen kann Watsu entspannend sein.
Auch schon mit 90 Tagen kann Watsu entspannend sein.

Entdecken Sie Ihre Meridiane neu – in einer Wasser-Shiatsu-Anwendung können in dem körperwarmen Wasser die Energiebahnen aktiviert werden. Die Geschichte der Meridiane ist eine sehr alte Weisheit der chinesischen Medizin. Beim Wasser-Shiatsu werden sie gedehnt, stimuliert und berührt und können so in ihr natürliches Gleichgewicht kommen. Unsere Lebensenergie (das Qi) kann fließen. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) soll das Qi in einem gesunden Körper ungehindert fließen.  Weitere Informationen finden Sie unter www.wasser-shiatsu-stadtlohn.de .

Fußmassage

Das Fußgewölbe spielt eine wichtige Rolle.
Das Fußgewölbe spielt eine wichtige Rolle.

Die Stellung unserer Füße hat großen Einfluss auf unsere Körperhaltung. Ist der Fuß entspannt, fühlt sich der Körper wohl.